· 

Salon Moto

Home of the Motorcycle Culture

Ein Besuch im Salon Moto in Ulm

Bei weltbestem Motorradwetter haben wir uns auf den Weg von Augsburg nach Neu-Ulm gemacht um dem Salon Moto einen Besuch abzustatten und ein paar alte Freunde zu besuchen. Wer gepflegte Motorradkunst und Kradkukltur erleben möchte, ist hier definitiv an der richtigen Adresse. 

Schon seit langem wollte ich mal im Salon Moto in Neu-Ulm vorbei schauen, von dem mir gute neue Freunde beim letzten Twins Meet Classics erzählt haben. Wir hatten die netten Jungs aus Ulm beim letzten Twins Meet Classics kennengelernt. Das exzellente Frühlingswetter haben wir dann zum Anlass genommen, um den beiden einen Besuch abzustatten und uns dabei die heiligen Hallen des "Home of the Motorcycle Culture" anzuschauen. 

Schrauben, shoppen und genießen

Im Salon Moto bleibt fast kein Wunsch offen. Wer an seinem Bike rumbasteln will, kann sich stunden- oder tageweise einen Platz in der Mietwerkstatt mieten, Werkzeug und Co. mit einbegriffen. Fehlt die künstlerische Inspiration hilft vielleicht ein Rundgang durch den Restaurant- und Ausstellungsbereich, denn dort findet sich allerlei Meisterhaftes rund um's Krad. Wer mal wieder einen neuen Helm oder ein paar schicke Handschuhe braucht, kann sich im Shop austoben. Biltwell, Bell und Deus Ex Machhina warten hier auf neue Besitzer. Und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, sowohl in flüssiger als auch in fester Form. Wer mit Hunger anreist sollte ein wenig auf die Küchenzeiten achten, denn Nachmittags gibt's nur Kaffee und Kuchen. Abends werden dann Burger und Co. serviert, von sehr netten Bedienungen natürlich. 

 

Mehr Infos findet Ihr auf www.salonmoto.de oder auf www.facebook.com/salonmoto.

 

Und von mir gibt's selbstverständlich noch ein paar Fotos:

 

Fotografie | Lifestyle | Motorradkultur


 

Motorrad Fotografie im Großraum Augsburg, München, Allgäu. 

Classics, Custom Bikes, Bobber, Scrambler & Caferacer welcome!